Q1/2021

Das neue Jahr begann ähnlich ruhig, wie das alte aufgehört hat. Aufgrund des StrongDog HappyNewYear-Run ging es 3km mit den Scooter durchs Winter-Wonderland. In den folgenden Tagen mussten wir Mama auch wieder auf ihren Jogging-Runden begleiten. Hoffentlich macht sie das nicht ständig, denn so viel Spaß wie sie glaubt, macht es uns nicht, aber wenn sie sich nicht traut allein zu laufen, kommen wir natürlich mit.
Dann stand auch endlich wieder ein Treffen mit Gustl an. Er ist ganz schön groß geworden.
Hike mit Sherley und Tessa stand auch wieder auf dem Plan und natürlich nicht nur ein mal.
Aber es gab im Januar auch insgesamt zwei Tierarztbesuche. Zum einen wäre da eine leichte Bindehautentzündung bei Darwin, Ma hat schnell reagiert, sonst wäre es schlimmer geworden. Zum anderen hat Darwin sich die Kralle gespalten, alles oberhalb des Lebens hat sich abgespalten. Das Abgespaltene konnte mühelos entfernt werden, nur durfte die Pfote dann natürlich erst mal nicht so viel belastet werden, weshalb der Herr bei dem Hike Ende Januar zum Großteil im Buggy chauffiert wurde.
Im Februar ging es dann mit Schnee weiter und vielen Schneespaziergängen und Doghike. Auch virtuell ging es wieder an den Start für StrongDog: BeWILD und BeFree. Ausserdem stand eine Fahrt nach Thüringen und Hannover auf dem Plan. Es wurde die Alpakas besucht und am Kanal spazieren. Ein Highligt im Februar war das Treffen mit Lio und Gustl gleichzeitig. Einfach schön, wenn 4 Toller auf einem Haufen ihren Spaß haben. Somit trafen wir uns auch im März gemeinsam. Ansonsten ging es im März auf eine etwas längere Strecke: StrongDog DogTrekking stand auf dem Plan und somit ging es 25km um den Brombachsee. Die Zweibeiner waren danach die nächsten Tage out of order aber wir hatten unseren Spaß. Im März wurde Frauchen von einer Frau angeschrieben, die auch einen Toller hat, eine Toller-Dame um genau zu sein. Es stellte sich heraus, es ist eine etwas entfernte Verwandte von Casimir. Der Spaziergang hat sehr viel Spaß gemacht.

Somit ist das erste Quartal 2021 auch schon wieder rum. Wir haben viel erlebt  und von Corona merken wir nicht ganz so viel. Mama stresst uns immer wieder raus zu gehen, andere Hunde zu treffen und viel spazieren zu gehen. Aber ob ihr es glaubt oder nicht, aber wir haben ihr das ein oder andere mal klar machen müssen, dass es zu viel ist und wir gar keine Lust auf so viel Action haben. Mal gucken, ob sie das die nächste Zeit beherzigt.

Please follow and like us: